Sterbegeldrechner: Praktischer Top-Check Überblick

Sterbegeldversicherung Vergleich – Sorgenfrei für die Zukunft vorsorgen!

Eine Sterbegeldversicherung bietet Ihnen und Ihren Angehörigen finanzielle Sicherheit im Todesfall. Mit dieser Versicherung sorgen Sie dafür, dass die Bestattungskosten gedeckt sind und Ihre Familie nicht zusätzlich belastet wird. Bei Top-Check.com bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die besten Sterbegeldversicherungen zu vergleichen und somit die optimale Absicherung zu finden. Erfahren Sie, wie Sie in nur drei einfachen Schritten die passende Sterbegeldversicherung auswählen und Ihre Liebsten entlasten können.

In 3 Schritten zur passenden Sterbegeldversicherung

1. Daten eingeben

Geben Sie Ihre persönlichen Daten und Anforderungen in unseren Vergleichsrechner ein. So erhalten Sie maßgeschneiderte Angebote, die perfekt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

2. Vergleichen

Vergleichen Sie die verschiedenen Angebote in Ruhe und finden Sie die Versicherung, die das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Achten Sie dabei auf die Höhe der Versicherungssumme, die Laufzeit und die Prämien.

3. Sparen

Haben Sie die richtige Versicherung gefunden? Schließen Sie den Vertrag direkt online ab und profitieren Sie von exklusiven Rabatten und günstigen Tarifen.

Sterbegeldversicherungen Vergleich

Wichtige Punkte zur Sterbegeldversicherung

Warum eine Sterbegeldversicherung?

Eine Sterbegeldversicherung sichert Ihre Angehörigen im Todesfall finanziell ab und deckt die Kosten für Ihre Bestattung. Ohne diese Versicherung könnten hohe Kosten auf Ihre Familie zukommen, die eine zusätzliche Belastung darstellen.

Was beim Abschluss beachten?

Stellen Sie sicher, dass die Versicherungssumme ausreichend ist, um alle Bestattungskosten abzudecken. Achten Sie auf Wartezeiten und ob eine Gesundheitsprüfung erforderlich ist.

Unterschied zur Risikolebensversicherung:

Im Gegensatz zur Risikolebensversicherung, die eine größere Versicherungssumme im Todesfall auszahlt, ist die Sterbegeldversicherung speziell für die Deckung der Bestattungskosten gedacht und bietet eine geringere Versicherungssumme.

Regelmäßiger Vergleich lohnt sich:

Überprüfen Sie Ihre Sterbegeldversicherung regelmäßig und vergleichen Sie die Angebote neu. Versicherungsbedingungen und Preise ändern sich, und durch einen Wechsel können Sie oft viel Geld sparen.

Ein paar Fakten zur Sterbegeldversicherung:

Sterbegeldversicherung Vergleich

Die durchschnittlichen Bestattungskosten in Deutschland liegen zwischen 5.000 und 10.000 Euro, je nach Art der Bestattung und den individuellen Wünschen.

Rund 20% der deutschen Haushalte haben eine Sterbegeldversicherung abgeschlossen, um ihre Angehörigen finanziell abzusichern.

Viele Sterbegeldversicherungen haben Wartezeiten von bis zu drei Jahren, in denen keine oder nur anteilige Leistungen gezahlt werden.

Die Häufigsten Fragen zur Sterbegeldversicherung

Eine Sterbegeldversicherung deckt die Kosten für Ihre Bestattung, einschließlich Sarg, Grabstein, Trauerfeier und andere damit verbundene Ausgaben.

Die Beiträge zur Sterbegeldversicherung sind in der Regel nicht steuerlich absetzbar. Die Leistungen im Todesfall sind jedoch für die Begünstigten steuerfrei.

Die Versicherungssumme sollte mindestens 5.000 bis 10.000 Euro betragen, um die durchschnittlichen Bestattungskosten abzudecken.

 

Ja, es gibt Angebote für Sterbegeldversicherungen ohne Wartezeit, jedoch sind diese oft teurer oder erfordern eine Gesundheitsprüfung.

Ja, Sie können Ihre Sterbegeldversicherung jederzeit kündigen. Beachten Sie jedoch, dass bei einer Kündigung kein Rückkaufswert ausgezahlt wird.

Eine Sterbegeldversicherung zahlt eine festgelegte Summe an die Begünstigten, während eine Bestattungsvorsorge konkrete Bestattungsleistungen umfasst und direkt mit einem Bestatter vereinbart wird.

Ja, eine Sterbegeldversicherung kann auch bei Vorerkrankungen sinnvoll sein, da sie oft ohne Gesundheitsprüfung abgeschlossen werden kann.

Sollte die Versicherungssumme nicht ausreichen, um die gesamten Bestattungskosten zu decken, müssen die Angehörigen die Differenz aus eigener Tasche bezahlen.